top of page

Über uns

Trägerschaft

Der Verein Kindertreffpunkt zum Burzelbaum wurde 1983 von Eltern im Iselin-Quartier gegründet. Zunächst bot der Verein jeweils nachmittags einen offenen Treffpunkt für Kinder an. Um den veränderten gesellschaftlichen Bedürfnissen Rechnung zu tragen, wurde das Angebot nach und nach mit Spielgruppen und integrierter sprachlicher Frühförderung, Mittagstisch, Outdoor-Ausflügen und Kindertageslager erweitert.

Vorstand

Verantwortlich für die strategische Ausrichtung des Vereins, das Jahresprogramm, die Zusammenarbeit mit den kantonalen Behörden, die Vernetzung im Quartier mit Schulen und anderen Institutionen sowie für generelle Anliegen der Eltern ist der fünfköpfige Vorstand.

Finanzierung

Die verschiedenen Angebote werden grosszügigerweise vom Kanton Basel-Stadt subventioniert. Aus diesem Grund können die Elternbeiträge tief gehalten werden. Seit 2015 besteht für fremdsprachige Kleinkinder im Rahmen der obligatorischen Sprachförderung die Möglichkeit zwei Spielgruppenvormittage kostenlos zu besuchen.

Vernetzung im Quartier

Der Burzelbaum bereichert auch regelmässig verschiedenene Quartieranlässe mit Spiel-, Bastel- und Mitmachtheaterangeboten für Kinder. Diese Aktivitäten unterstützen die Öffentlichkeitsarbeit und tragen generell zur Integration sowie zum Austausch mit der Quartierbevölkerung bei. Ausserdem ist der Burzelbaum Mitglied der Bildungslandschaft Wasgenring.

Leitbild (Kurzversion)

Der Kindertreffpunkt zum Burzelbaum bietet ein auf verschiedene Bedürfnisse zugeschnittenes, modulares Betreuungsangebot für Kinder von zwei bis zwölf Jahren an. Er wird von einem qualifizierten Team professionell geführt und vom Vorstand des Trägervereins geleitet. Im Trägerverein sind vorwiegend Eltern der betreuten Kinder vertreten.  

Leitsätze

 

Unter Berücksichtigung des Wohlbefindens und der Entwicklung der Kinder werden folgende Zielsetzungen verfolgt:

  • Die eigene Persönlichkeit entwickeln

  • Freiraum erhalten für spielerische, kreative und gestalterische Aktivitäten

  • Verschiedenheiten und kulturelle Vielfalt erfahren

  • Achtung und Rücksichtsnahme erleben

  • Zur Selbständigkeit ermutigt werden

  • Wege zur Lösung von Konflikten erfahren

  • Einen geordneten Rhythmus von Aktivitäten und Entspannung erleben

Hier geht es zur Detailversion vom Leitbild.

bottom of page